SP

110.000 Euro für Saarburger Klostergarten

Aktionsgruppe fördert innovative Projekte aus der Großregion

VG Saarburg. Die LEADER-AktionsGruppe (LAG) Moselfranken hat vor kurzem Fördermittel von über 170.000 Euro für vier neue Projekte in der Region beschlossen. Am 15. Mai soll außerdem ein neuer Projektaufruf starten.

Im Saarburger Stadtteil Beurig möchte die Kirchengemeinde St. Marien eine verwilderte Grünfläche zur Begegnungsstätte Klostergarten St. Marien Beurig umwandeln. Damit wird auch das Stadtteilzentrum Beurig im unmittelbaren Umfeld der Wallfahrtskirche mit Kirchplatz, Pfarrhof und Stellplätzen, Kindertagesstätte und öffentlichem Spielplatz komplettiert. Bei Gesamtkosten von 200.000 Euro fördert die LAG Moselfranken das Projekt mit rund 110.000 Euro an LEADER-Mitteln.

Der Verein "Elblingfreunde der südlichen Weinmosel" vertritt über 50 Winzer und Weinbaugemeinden der oberen Mosel sowie der unteren Sauer. Anfang der 1990er Jahren hatte der Verein erstmals umfangreiche Werbemaßnahmen realisiert. Der Verein möchte sich nun über eine neue "Corporate Identity für die Südliche Wein-Mosel" ein zeitgemäßes Gesicht mit neuem Logo, Internet-Auftritt und Flyer geben.  Bei Gesamtkosten von rund 22.000 Euro fördert die LAG Moselfranken das Projekt mit rd. 6.500 Euro an LEADER-Mitteln.

Um die Vermarktung regionaler Weine dreht sich auch das Projekt "WeinArchitketurRoute Terroir Moselle", das grenzüberschreitend auf mehr als 350 Kilometern zwischen Toul (Frankreich), über Luxemburg, das Saarland bis nach Trier und weiter nach Koblenz ausgerichtet ist. Sechs LEADER-Regionen aus dem französischen, luxemburgischen und deutschen Moseltal wollen eine WeinArchitektur-Route für das Europäische Moseltal realisieren, bei der architektonisch herausragende Bauten von Weingütern bzw. Winzerbetrieben in einer grenzübergreifenden Route gemeinsam touristisch vermarktet werden sollen. Geplant ist jetzt ein Konzept zur Erarbeitung einer WeinArchitektur-Route. Zu den 30.000 Euro Gesamtkosten für diese Voruntersuchung bringt Moselfranken 6.000 Euro LEADER-Mittel auf.

Ebenfalls grenzüberschreitend ist das Vorhaben der benachbarten LEADER-Aktionsgruppen Moselfranken (Rheinland-Pfalz) und Miselerland (Luxemburg), die Zusammenarbeit entlang der deutsch-luxemburgischen Grenze an oberer Mosel und unterer Sauer auszubauen. In ihrem Projekt "Die Transnationale Region gestalten und leben" wollen sie Politiker, Gemeinden, Unternehmen, Vereine und Bürger von beiden Seiten der Grenze in den Themenfeldern zusammenbringen, die für die Entwicklung des Nachbarschaftsraumes bedeutsam sind. In den nächsten beiden Jahren wird das Projekt mit Kosten von 100.000 Euro zu je 50.000 Euro mit LEADER-Mitteln der beiden Lokalen AktionsGruppen Moselfranken und Miselerland finanziert.

Vorschläge einreichen

Am 15. Mai soll ein neuer Projektaufruf starten. Private und Kommunen können ihre Vorschläge für innovative Projekte bei der LAG-einreichen. Weitere Infos unter www.lag-moselfranken.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.