Martina Greve

Landesverdienstmedaillen des Landes Rheinland-Pfalz verliehen

VG Saarburg. Aus der Hand der Präsidentin der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), Dagmar Barzen, konnten heute in Trier Herbert Hank und Günter Rothbrust die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz in Empfang nehmen.

Herbert Hank aus Konz ist seit 1970 Mitglied in der Sportfischervereinigung 1911  Konz, die er von 1977 bis 2009 als Vorsitzender führte. Seither ist er als Geschäftsführender Präsident und Schatzmeister tätig.

Während seiner Präsidentschaft fiel der Bau einer neuen vereinseigenen Teichanlage sowie eines Vereinsheim. 2007 wurde unter der Federführung des Geehrten eine grenzüberschreitende Partnerschaft zwi-schen den französischen Sportfischern aus Thionville und der Sportfischervereinigung Konz mit dem Austausch von Urkunden besiegelt.

Darüber hinaus war der 73jährige mehrere Jahre als Vorstandsmitglied im Bezirksfischereiverband Rheinland-Pfalz tä-tig. Daneben engagierte er sich rund 13 Jahre als Mitglied im Verbandsgemeinderat Konz, gehörte fünf Jahre dem Stadtrat Konz an und war auch in verschiedenen Aus-schüssen des Stadt- und Verbandsgemeinderates tätig. Darüber hinaus war Herbert Hank in seiner Jugend Mitglied des Technischen Hilfswerks Saarland, gehörte zu den Gründern der jungen europäischen Demokraten im Saarland, war ab 1959 Mitglied der Jungen Union und ist seit 1970 Mitglied der CDU. Daneben ist er seit beinahe 50Jahren aktiver Sänger beim Männergesangverein Konz-Karthaus und war dort rund 25 Jahre im Vorstand tätig.

Günter Rothbrust aus Kasel hat sich sowohl im kommunalpolitischen, sportlichen als auch kulturellen Bereich um die Allgemeinheit verdient gemacht. So gehörte er von 1970 bis 1999 dem Gemeinderat Kasel an, war drei Jahre lang Schöffe am Amtsge-reicht Trier, von 1987 bis 1997 am Arbeitsgericht Trier sowie von 1997 bis 2006 am Landesarbeitsgericht Mainz. Seit 2005 ist er erster Vorsitzender des Männergesang-vereins "Eintracht" 1910  Kasel, dem er als aktiver Sänger bereits seit 30 Jahren angehört.

In der Spielvereinigung Ruwertal 1925 war Günter Rothbrust zunächst aktiver Sportler und dann fünf Jahre Vorstandsmitglied sowie Mitglied im Spielaus-schuss. Daneben war der 70jährige federführend beteiligt bei der Umsetzung von ge-meindlichen Maßnahmen auf der Sportanlage Kasel wie beispielsweise dem Neubau des Umkleidegebäudes sowie der Beschaffung einer Flutlichtanlage. Seit 2004 gehört der Geehrte dem Rentnertreff Kasel an und koordiniert verantwortlich viele Unterstüt-zungsmaßnahmen wie beispielsweise die Spielplatzsanierung sowie die Freizeit- und Grüanlagen der Ortsgemeinde. Das vorbildliche Wirken von Günter Rothbrust recht-fertigt die Verleihung der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.