FIS

Literaturfreunde läuten neue Runde ein

Saarburg. Das Saar-Hunsrück Literatur- & Musikfestival startet am Samstag, 20. Mai, um 18 Uhr in der Kulturgießerei in Saarburg mit dem Autor des Buchs "Vom Saulus zum Paulus" Johannes Kneifel in die fünfte Runde.

Mit Johannes Kneifel haben die Organisatoren gleich zu Beginn des Festivals eine höchst interessante Persönlichkeit für diese inzwischen überregional bekannte Veranstaltung gewinnen können.

Vom Skinhead zum Pastor

Als Jugendlicher gehörte Johannes Kneifel der Neonazi-Szene an. Gemeinsam mit einem Freund prügelte er einen Menschen zu Tode – schwere Körperverletzung mit Todesfolge lautete das Urteil. In seiner Zeit in der Jugendvollzugsanstalt Hameln, in der er als hoch gefährlicher Häftling galt, fand der äußerst intelligente junge Mann zum christlichen Glauben, er studierte Theologie und arbeitet heute als Pastor in Regensburg.

Johannes Kneifel polarisiert

"Seine Person ist polarisierend und seine Geschichte fasziniert. Kneifel nutzt seine bewegte Vergangenheit heute, um vor den Gefahren rechter Gewalt zu warnen und tut dies überzeugend ehrlich", so Tim Kohley, Initiator und Organisator des Festivals.

Verschiedene Spielorte

Auch das zukünftige Programm des Festivals, das sich neuerdings über mehrere Tage über das Jahr verteilt und an verschiedenen Spielorten in der Region gastiert, verspricht interessante Persönlichkeiten mit ebenso interessanten Geschichten.

Leben in Gefangenschaft

So stehen beispielsweise Natascha Kampusch, die zehn Jahre ihres Lebens, von acht bis 18 Jahren, in Gefangenschaft eines perfiden Kriminellen verbracht hat, oder Andreas Englisch, der Hofschreiber von Papst Franziskus, mit seinem "Spiegel"-Bestseller "Der Kämpfer im Vatikan" auf dem Programm.

Bekannte Persönlichkeiten

Personell hat sich Kohley mit Dr. Katrin Hülsmann, Hiltrud Zock und Melanie Welsch drei bekannte Persönlichkeiten aus der Trierer Kulturszene in den Vorstand des Vereins Literatur-on-tour Saar-Hunsrück geholt und will mit deren Unterstützung zukünftig auch das Trierer Publikum begeistern.

Extra

Literatur-on-tour Saar-Hunsrück ist ein ehrenamtlich arbeitender Verein. Die Förderung von Künstlern der schreibenden, musizierenden, malenden und bauenden Zunft aus dem Raum Saar-Hunsrück ist zentraler Zweck des Vereins. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei der heimischen Literatur und ihrer Autoren. Vor fünf Jahren legte Tim Kohley den Grundstein für das Saar-Hunsrück Literatur- und Musikfestival. Wir verlosen Karten für die aktuelle Auflage. Zum Gewinnspiel geht es hier.

FIS

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.