JU

Gefahrenstelle an der L 151 durch ein verirrtes Schaf

VG Schweich. Mehrere Anrufe gingen am Montag, 26. Juni, 16.53 Uhr, wegen eines verirrten Schafes an der stark befahrenen Kraftfahrstraße L 151 in Richtung Hermeskeil ein.

Beim Eintreffen der Streife vor Ort konnte das Schaf auf dem Grünstreifen fressend vorgefunden werden. Zur Verhinderung drohender Verkehrsunfälle wurde das Schaf zunächst von der Fahrbahn weggetrieben. Aufgrund der sommerlichen Hitze befand sich das Tier in einem dehydrierten Zustand. Schnell fanden sich drei hilfsbereite Verkehrsteilnehmer am Ort ein. Mit vereinten Kräften konnte das Schaf schließlich eine ca. 10 Meter hohe Böschung hoch getragen und in Sicherheit gebracht werden, bis schließlich der Schäfer das von der Hitze arg mitgenommene Tier wieder in Obhut nehmen konnte.

Die Polizei dankt den Helfern am Einsatzort. Während der ca. einstündigen Rettungsmaßnahme musste der rechte der beiden berganführenden Fahrstreifen kurzfristig gesperrt werden.

 

Red

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.