Frederik Scholl

45-Jähriger versucht sich mit Druckluftnagler umzubringen

Stadt Trier. Sieben Polizeibeamte wurden bei Zugriff verletzt. Der Mann selbst erlitt schwere Verletzungen.

Der Mann hatte die Beamten angegriffen, die ihn davon abhalten wollten, sich das Leben zu nehmen. Am Freitagabend, 20. Juli gegen 20.52 Uhr, wurden die Beamten darüber informiert, dass sich der Mann in seinem Büro in der Trierer Innenstadt mit einem Druckluftnagler das Leben nehmen wolle. Als die ersten Beamten vor Ort eintrafen, richtete der Mann das Arbeitsgerät auf die Beamten und beschoss sie mit 10 cm langen Nägeln. Zwischenzeitlich richtete er das Gerät auch gegen sich. Den Beamten gelang es, in das Büro einzudringen und den Mann zu überwältigen. Dabei setzten sie Pfefferspray ein. Bei dem Einsatz wurden sieben Polizeibeamte verletzt. Sie wurden nicht von Nägeln getroffen, sondern trugen Schnittverletzungen, Prellungen und einen Schock davon. Der Mann verletzte sich mit dem Druckluftnagler schwer und wurde in einem Trierer Krankenhaus operiert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.