SP

Auto geht in Flammen auf - Polizei vermutet Brandstiftung

Stadt Trier. Ein Auto ist in der Nacht auf den 16. Oktober gegen 2.30 Uhr im Bereich der Straßenecke "An der Feldport" / Herzogenbuscher Straße in Brand geraten. Das Fahrzeug wurde total beschädigt. Die Brandermittler der Kriminalpolizei Trier gehen von Brandstiftung aus und suchen Zeugen.

Gegen 2.30 Uhr meldeten Zeugen den brennenden Pkw bei der Polizei. Die Feuerwehr löschte den Brand schnell. Dennoch wurde das Fahrzeug, ein 3er BMW, total beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe gut 4000 Euro. Brandermittler haben den Pkw untersucht und gehen bisherigen Erkenntnissen zufolge von Brandstiftung aus.

Ein weiterer Zeuge hat gesehen, wie zwei Personen vom Tatort weggelaufen sind. Ob diese Personen im Zusammenhang mit dem Brand stehen, ist noch unklar. Eine Person sei zwischen 1.80 und 1.85 Meter groß gewesen und habe eine dunkle Jacke aus Nylon getragen. Die zweite Person sei etwa 1.75 Meter groß gewesen und habe einen dunklen Kapuzenpullover getragen.
 
Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo in Trier zu melden unter Telefon 0651/9779-2290.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.