Frederik Scholl

Feuerwehr rettet kleine Kätzchen

Stadt Trier. Nach einem Zimmerbrand in Trier-Ehrang hat die Feuerwehr zwei kleine Katzen aus der verqualmten Wohnung gerettet. Das Rote Kreuz beatmete die Tiere anschließend.

Nach einem Schmorbrand in einer Wohnung in der Kyllstraße in Trier-Ehrang hat die Feuerwehr am Donnerstagmorgen (19. Juli) zwei kleine Kätzchen aus der stark verrauchten Wohnung gerettet. Warum das Feuer gegen 11.15 Uhr ausbrach, ist noch unklar. Möglicherweise ist ein technischer Defekt die Ursache. Das betroffene Badezimmer der Wohnung im ersten Stock wurde durch den Rauch und geschmolzenes Plastik laut Polizei offenbar stark in Mitleidenschaft gezogen.

 

Während sich alle menschlichen Bewohner des Hauses rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten, musste die Feuerwehr zwei kleine Kätzchen in der Wohnung retten. Anschließend kümmerte sich das Deutsche Rote Kreuz Schweich um die beiden Tiere und beatmete sie. Die Kyllstraße, Hauptverkehrsader durch den Stadtteil, war während des Einsatzes komplett gesperrt. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Trier, die Löschzüge aus Ehrang und Biewer, die Feuerwehr aus Schweich, das DRK aus Schweich sowie die Polizei.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.