Frederik Scholl

Hund durch ausgelegten Köder vergiftet/Auch Kinder durch Nähe zu Spielplatz gefärdet

Stadt Trier. Am 20.Juli wurde ein Hund durch Fressen eines im Bereich des hinter dem Neubaugebiet Heiligkreuz angelegten Spazierweges ausgelegten Köders vergiftet.

Bei dem Gift handelt es sich um eine schmalzartige Substanz mit blauen Körnern, wobei nach erster Prüfung der behandelnden Tierärzte von Schmalz in Verbindung mit Schneckenkorn oder Rattengift auszugehen sein dürfte. Der Köder wurde in unmittelbarer Nähe zu einem Kinderspielplatz ausgelegt.Bei Hinweisen wird um Mitteilung an den Kriminaldauerdienst der Kriminalinspektion Trier gebeten. Die Erreichbarkeit lautet 0651 / 9779 ? 0 oder ? 2290.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.