FIS

Kleines Volkstheater feiert umjubelte Premiere

Stadt Trier. Bei dem neuen Stück „Römerzoores on Äbbelbaamstie“ aus der Feder von Helmut Leiendecker und Ehefrau Birgit findet sich der Zuschauer in einem Trevererdorf zur Römerzeit wieder.

Die Zuschauer werden entführt in ein kleines Dorf, dessen Herzstück die Taverne "Zur fetten Otter" ist, die der Wirt Quantus Porzus mit seiner Gattin Fausta und Tochter Fidelia führt. Natürlich darf ein Medicus und ein Haus der Freuden in dem kleinen Moseldorf nicht fehlen ! Durch Zufall wird der Viez in der Taverne erfunden und mundete auch den Römern die zum Steuereintreiben ins Dorf gekommen waren ganz hervorragend ! Der Medikus Äskulappus Hypokratus belauscht unter dem Tisch die Vorhaben der Römer das Dorf zu zerstören. mit Hilfe der Ahnen und nicht zuletzt durch den Viez gelingt es den pfiffigen Dorfbewohnern die Römer umzustimmen und das Dorf zu retten das spätere Augusta Treverorum . Die Dialoge in Trierer und Luxemburger Mundart bringen das Publikum mehr als einmal dazu, von Herzen zu lachen.

Besetzung: Quantus Porzus: Helmut Leiendecker; Fausta Porzus: Sonja Schwind, Fidelia Porzus: Ella Hahn; Äskulappus Hypokratus: Frank Hoffmann; Gracia Elagancia: Natalie Trappen; Penecelina: Ilona Lehnertz; Flora Aurora: Gabi Hahn; Concordia Bellissima: Elke Schönberger; Casus Cnakduus: Jörg Ehlenz; Fiscus Obulussos: Franz Wanniger; Flaumus Aufustus: Martin Franzen; Robustus Drobbgewutzdus: Dieter Lehnertz

Weitere Vorstellungen: 20. Januar, 24. Februar., 3. März, 10. März, 7. April, 30. April, 9. Mai., 12. Mai, jeweils um 20.30 Uhr. Außerdem am Sonntag, 22. April, 15 Uhr. Preise: Vorstellungen 16 Euro plus ein Euro Vorverkaufsgebühr.

Die nächsten Veranstaltungen sind bereits ausverkauft. Vorverkaufsstellen: Toto-Lotto Weiler, Telefon 0651/44340 (Kaufhof Simeonstraße) und Schreibwaren Vogtel (Heiligkreuz), Telefon 0651/31018. Kontakt: kleines-volkstheater-trier@t-online.de, Telefon 0651/9930339; www.kleines-volkstheater.de

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.