HK

»lyrix« sucht Nachwuchsdichter

Stadt Trier. Der Bundesgedichtwettbewerb wurde jetzt in Trier eröffnet.

Der internationale Bun­deswettbewerb für Nach­wuchsdichter "lyrix" ist in diesem Monat unter der Schirmherrschaft von Bun­desministerin Stefanie Hu­big in den Trierer Museen zu Gast. Die landesweite Eröffnung fand im Stadt­museum Simeonstift statt.

Junge Menschen dazu anregen, sich für Ly­rik zu begeistern, sich mit lyrischer Sprache auseinan­derzusetzen und sich selbst in Form eines Gedichts auszudrücken - das hat der "lyrix"-Bundeswettbewerb zum Ziel, der Anfang Sep­tember im Stadtmuseum Simeonstift eröffnet wurde.

In Trier sind die drei großen Museen nun zum fünften Mal Partner von "lyrix". Ne­ben Kulturdezernent Tho­mas Schmitt und Begoña Hermann, Vizepräsidentin der Aufsichts- und Dienst­leistungsdirektion Trier (ADD), waren bei der lan­desweiten Eröffnung auch Malte Blümke, Mitglied des Philologenverbands Rhein­land-Pfalz, und der Dichter José Oliver im Stadtmuse­um Simeonstift zugegen.

Olivers Gedicht "bauern brot" dient den Teilneh­mern als Inspiration und gab auch das Septembermotto "zu tisch war immer einer mehr geladen" vor, das in den Texten verarbeitet werden soll. Zusätzlich sol­len Museumsexponate zum Schreiben anregen. Anläss­lich des Lutherjahrs wählte das Stadtmuseum Sime­onstift das Gemälde "Die Speisung der Fünftausend" des Malers Adriaen van Ni­eulandt, von dem sich die anwesenden Schulklassen in einer kurzen Museums­führung inspirieren lassen konnten. Anschließend fan­den die Schreibwerkstätten statt.

"lyrix"

Der Bundeswettbewerb "lyrix" richtet sich an Ju­gendliche zwischen zehn und 20 Jahren. Jeden Mo­nat können diese ein selbst geschriebenes Gedicht zu einem vorgegebenen Thema einreichen. Eine Jury wählt monatlich fünf Gewinner und aus diesen wiederum zwölf Jahresge­winner, die eine Berlinreise mit professionellen Schreib­werkstätten antreten dür­fen. Ausgerichtet wird der Wettbewerb von Museen, deren ausgewählte Expo­nate als Inspiration dienen. Mehr dazu unter www.bun­deswettbewerb-lyrix.de

HK

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.