SP

Neue Apfelbäume schmücken Eingang zum Nells Park

Stadt Trier. Das Grünflächenamt hat in der Woche vor Weihnachten vier Zierapfelbäume am Eingangstor des Nells Park gepflanzt. Die Bäume der Sorte "Professor Sprenger" sollen mit ihrer zart rosafarbenen Blüte, den kleinen, orangeroten Früchten und der gelbroten Herbstfärbung das ganze Jahr über Akzente im Eingangsbereich setzen.

Der Entwurf für die Pflanzung geht auf ein Auszubildendenprojekt zurück, welches bereits in Teilen mit einer neuen Pflasterung umgesetzt worden war. Vier Auszubildende des zweiten und dritten Lehrjahrs pflanzten die Zieräpfel gemeinsam mit einem Gärtnermeister der Abteilung Stadtbäume.

Finanziert wurde diese Maßnahme, zusammen mit der Pflanzung von fünf weiteren Bäumen im Park, über Mittel des Ortsbeirats Trier-Nord. Ortsvorsteher Christian Bösen, Ortsbeiratsmitglied und Stadtrat Philipp Bett sowie Quartiersmanagerin Maria Ohlig waren bei der Pflanzung auch anwesend.

Revitalisierung des Nells Park

Die Aufwertung des Eingangsbereichs ist ein Baustein in der Revitalisierung des Nells Park, der in kleinen, finanzierbaren Schritten zu neuem Leben erweckt wird. So wurde im Oktober wurde bereits ein "Schnullerbaum" eingeführt, an dem kleine Kinder ihre ausgedienten Nuckis befestigen können. Für 2018 ist unter anderem die Renaturierung des Aveler Bachs im Nells Park geplant.

PA/RED

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.