Daniela Wiesner

Rekordanstellung bei Schoppenwein-Test

Stadt Trier. Der Gastronomie-Weinwettbewerb "Der Beste Schoppen Mosel" verzeichnet in diesem Jahr einen neuen Anstellungsrekord. Die teilnehmenden Gastronomen meldeten fast 1.600 Weine, die im offenen Ausschank angeboten werden, für den großen Qualitätstest an. Mehrere Hundert Gastwirte und Hoteliers sowie deren Lieferanten aus der Winzerschaft bewerten im Juni gemeinsam mit Weinfachleuten der Wettbewerbsträger die Weine bei den Regionalproben in Cochem, Trier und Bernkastel-Kues. In Trier verkosteten mehr als 100 teilnehmende Gastgeber sowie deren Mitarbeiter und Weinlieferanten an zwei Tagen insgesamt 326 Weine im Tagungszentrum der Industrie- und Handelskammer (IHK). Die abschließenden Regionalproben finden in Bernkastel-Kues statt.

Bewertet wurden die Weine in verdeckter Probe nach einem Sieben-Punkte-Schema. Drei Punkte sind die Hürde für das Erreichen der Auszeichnung "Der Beste Schoppen". Die besten Weine der Regionalproben qualifizierten sich für die Finalprobe, in der eine Fachjury dann die Siegerweine ermittelt. Die erfolgreichsten Schoppenwein-Gastgeber des Wettbewerbs werden am 21. Juli in Kröv präsentiert.

Auf die Sieger warten attraktive Geld- und Sachpreise, die von den Volks- und Raiffeisenbanken der Region, dem Gerolsteiner Brunnen, der Zwiesel Kristallglas AG, dem DEHOGA Rheinland-Pfalz und dem Verein Moselwein zur Verfügung gestellt werden. Neben dem Hauptpreis gibt es einen Preis für die beste "Neuentdeckung" sowie für die beste Winzergastronomie.

 

Alle weiteren Teilnehmer des Wettbewerbs erhalten in Kröv ihre Urkunden für ihre prämierten Schoppenweine sowie bei entsprechender Bewertung die Auszeichnung "Haus der Beste Schoppen".

Der Wettbewerb wird von Moselwein, Landwirtschaftskammer, DLR Mosel, Industrie- und Handelskammer Trier sowie dem Hotel- und Gaststättenverband Rheinland-Pfalz organisiert.

Weitere Infos unter www.derbesteschoppen.de

red/Fotos: Ansgar Schmitz

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.