Martina Greve

Schüler der FOS zu Besuch beim Lokalsender OK54

Stadt Trier. "Was muss ich bei der Filmgestaltung beachten?", "Wie funktioniert eine Profikamera?" und "Was macht überhaupt der Lokalsender OK54?". Diese und weitere spannende Fragen standen im Mittelpunkt des Besuches der Konzer FOS Schüler -Schwerpunkt Technische Informatik- beim Lokalsender OK54 in Trier. Und Herr Scholer, der Leiter des Senders, fand beim abschließenden Betrachten der Ergebnisse von 4 Stunden lobende Worte für die schön aufgelösten, meist glasklaren Bilder der Schüler.

 

Im Praxisteil ging es zuerst darum, ein Interview zu führen und professionell aufzunehmen. Jeder Schüler durfte selber drehen, der Interviewte und der Interviewer sein. Kein Zauberwerk, wenn man professionelle Hilfe hat. Im Anschluss daran, wurde ein selbstausgewähltes Ereignis aufgenommen. Einige Schüler filmten den Vorgang der Kaffeeerstellung, andere beschäftigten sich damit, wie ein Motorrad gestartet wird. Wieder andere setzten sich damit auseinander, wie ein Schüler den Sender OK54 durch die Eingangstür betritt und dann von einem Klassenkameraden begrüßt wird. Die Erkenntnisse des Nachmittags werden die Schüler nutzen, um selber einen Film zu drehen. Ein Filmteam z. B. setzte die gerade stattgefundene Juniorwahl in Szene.

Ergebnisse werden geschnitten und ausgestrahlt

Die Filme werden dann nach den Herbstferien im Sender OK54 geschnitten, in einem "Magazin" zusammengefasst und dann über den Sender ausgestrahlt. Die Schulleiterin Frau Gabriele Schmidt freut sich auf die Ergebnisse der Schüler, die ebenfalls auf der Seite der Schule veröffentlicht werden sollen. Sie bedankte sich ganz herzlich bei Herrn Scholer, dem Leiter des Senders OK54, für die gute Zusammenarbeit mit der Schule, die den Schülern ermöglicht, sich bei externen Partnern zu erproben und neue Eindrücke und Erfahrungen zu sammeln.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.