FIS

Special Olymics: Fest des inklusiven Miteinanders in Trier

Stadt Trier. »Ich will gewinnen, doch wenn ich nicht gewinnen kann, will ich mutig mein Bestes geben!«: Getreu dem internationalen Eid der Special-Olympics-Athleten werden bei den Landesspielen vom 12. bis zum 14. Juni in Trier 1.400 Athleten mit und ohne geistige Behinderung und Trainer in 14 Sportarten sowie einem wettbewerbsfreien Angebot an den Start gehen.

Der inklusive Fackellauf, der sich am Montag um 16.45 Uhr gehend von der Porta Nigra über die Simeonstraße, Nagelstraße und Sternstraße zum Domfreihof bewegt, ist das erste Highlight der Spiele. »Besonders unsere Sportler freuen sich wahnsinnig, wenn viele Trierer, Touristen und einfach alle, die Lust und Zeit haben, die Wegstrecke in der Gruppe gemeinsam mit uns zurücklegen«, lädt Michael Bergweiler, Geschäftsführer von Special Olympics Rheinland-Pfalz, ausdrücklich zum Mitmachen ein.

»Poschi« moderiert Eröffnungsfeier
Im Anschluss an den Fackellauf findet von 18.30 bis 20.30 Uhr auf dem Domfreihof die Eröffnungsfeier statt, die von ZDF-Moderator Wolf-Dieter Poschmann gemeinsam mit Mark Solomeyer, Athletensprecher von Special Olympics Deutschland, moderiert wird. »Auch hier sind die Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich eingeladen. Der Eintritt ist an allen Tagen frei«, so Bergweiler. Nach einem bunten Bühnenprogramm mit Interviews, Musik- und Tanzeinlagen werden die Landesspiele mit dem Entzünden des Feuers und Hissen der Fahne offiziell eröffnet.
Drei Tage lang wird die Stadt im Zeichen der inklusiven Begegnung stehen. Insgesamt werden rund 5.000 Gäste erwartet. Das Herz der Veranstaltung sind die Sportwettbewerbe. Die Schwimmwettbewerbe finden im Nordbad Trier statt; Leichtathletik, Fußball und Tennis auf dem Gelände des Moselstadions; Judo, Tischtennis und Basketball in der Arena Trier sowie Boccia und ein wettbewerbsfreies Angebot im Palastgarten. Golf schließlich wird im nahen Ensch gespielt.

Attraktives Rahmenprogramm
Neben spannenden Wettbewerben erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm: Auf der großen Bühne auf dem Domfreihof werden am Montag, 12. Juni, unter anderem die Trierer Big Band »Art Of Music«, Tenor Thomas Kiessling und das inklusive Trierer Tanzensemble »BewegGrund« zu sehen sein.

»Trier feiert – Alle inklusive«
Am Dienstag, 13. Juni, von 17.45 bis 22 Uhr, laden die Veranstalter unter dem Motto »Trier feiert – Alle inklusive« zu einem ganz besonderen Abend auf den Domfreihof ein. Der Musiker und Botschafter der Spiele, Guildo Horn, welcher an diesem Tag auch die Wettbewerbe besucht, wird hier bei einem Kurzauftritt das Mikrofon schwingen. Ebenso wie Guildo garantiert auch die Stimmungsband »Kamelle Kapelle« ausgelassene Partystimmung in der Innenstadt.

Leiendecker Bloas zum Abschluss
Die Abschlussfeier findet am Mittwoch, von 18 bis 19.30 Uhr, mit der Kultband »Leiendecker Bloas« um Leadsänger Helmut »Helm« Leiendecker, ebenfalls auf dem Domfreihof, statt. Auch Ministerpräsidentin und Schirmherrin Malu Dreyer wird dabei sein.

Besucher können sämtliche Veranstaltungen kostenfrei besuchen. Ausführliche Infos im Internet unter der Adresse www.rlp.specialolympics.de und während der Spiele am Infopoint auf dem Hauptmarkt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.