Sievenicher Hof: Großbrand zerstört Scheune

Brandursache noch unklar

VG Trier-Land. Großbrand zerstört Heuscheune und Viehstall, beschädigt Wohnhaus glücklicherweise nur leicht. Glück im Unglück – Menschen wurden nicht verletzt, gesamter Tierbestand gerettet.

Eine Ursache für den Brand auf dem Sievenicher Hof bei Trier konnte die Kriminalpolizei Trier noch nicht ermitteln. Nach wie vor ist die Feuerwehr damit beschäftigt, Glutnester im Heu aufzuspüren und zu löschen, damit das Feuer nicht erneut ausbricht. Aufgrund der Gebäudeschäden können die Brandermittler den Ereignisort noch nicht betreten, da Einsturzgefahr besteht. Erst nach dessen Sicherung können die Ermittlungen am unmittelbaren Brandherd, der im Bereich der Heuscheune vermutet wird, aufgenommen werden. Hierzu werden die Beamten von einem Brandsachverständigen unterstützt.

Die Anwohner hatten nach Entdeckung des Feuers alle Tiere und sich selbst in Sicherheit bringen können. Das Wohnhaus wurde zwar in Mitleidenschaft gezogen, blieb aber glücklicherweise bewohnbar. Den Schaden beziffert die Polizei vorsichtig auf einem mindestens sechsstelligen Betrag.   Die Ermittlungen der Kripo Trier gehen in alle Richtungen, wobei es zurzeit keinen Hinweis auf eine vorsätzliche Brandstiftung gibt.

Fotos: Siko/Polizei

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.