pug

Haus brannte zweimal

Zum zweiten Mal musste die Feuerwehr zum Brand an die selbe Einsatzstelle ausrücken. Am Freitagmorgen gegen 10.20 Uhr wurde die Feuerwehr in die Straße "Im Städtchen" in Kordel gerufen. In einer Zwischendecke zwischen dem ersten und zweiten Obergeschoss qualmte es.

Im Bereich des Kamins hatte sich vermutlich durch einen Hitzestau die Dämmung entzündet und kokelte. Nach einiger Zeit hatte die Feuerwehr die Lage im Griff. Die Steinwolle wurde ausgeräumt und mittels einer Wärmebildkamera kontrolliert, ob die Temperatur zurück gegangen war.

Gegen 16.35 Uhr heulten erneut die Sirenen in Kordel. Am selben Ort war es wieder am Schmoren. Diesesmal wurde zusätzlich die Berufsfeuerwehr Wache 2 alarmiert, die ein spezielles Löschmittel auf dem Fahrzeug haben. Rasch war der Schmorbrand gelöscht.

Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz war die Polizeiinspektion Schweich sowie die Feuerwehren aus Kordel, Welschbillig und Newel.  Foto:agentursiko

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.