mn

Über Landesblick und Wolfsschlucht zum Windsborner Krater

Wandertipp August 2017 von „NATUR AKTIV ERLEBEN“

Wandertipp des Monats. Eine Sommerwanderung mit der Möglichkeit, anschließend im Meerfelder Maar zu baden – diese Möglichkeit bietet Ihnen der heutige Tourenvorschlag von NATUR AKTIV ERLEBEN. Die Tour verbindet den Landesblick, die Wolfsschlucht, den Mosenberg, das Meerfelder Maar und den Windsborner Kratersee zu einer spektakulären Wanderung im Herzen der Vulkaneifel.

Es ist kein Zufall, dass wir unterwegs immer wieder auf den neuen VulkaMaar-Pfad treffen, der über die aufregende vulkanische Entstehungsgeschichte dieser Region informiert. Wir steigen von Meerfeld in westlicher Richtung steil aufwärts, ehe wir dann fast eben zum Landesblick kommen. Von dort geht es bei herrlicher Sicht hinunter zur Kleinen Kyll und zur Bleckhausener Mühle. Nun wandern wir für längere Zeit die Kyll abwärts, können in einer romantischen Rasthütte und an einem höher gelegenen Rastplatz pausieren, bevor die Heidsmühle eine besonders attraktive Einkehr-Möglichkeit bietet. Auch dahinter geht es noch ein Stück die Kleine Kyll entlang, ehe der zweite große Aufstieg beginnt: durch die romantische Wolfsschlucht und den Horngraben, durch den sich ein Lavastrom den Weg bis zur Kleinen Kyll bahnte, auf den Mosenberg.

Vulkanerlebnis

Mit einem kleinen Abstecher kann unterhalb des Gipfels das neu angelegte Terrain „Vulkanerlebnis Mosenberg“ besichtigt werden, wo man anhand eindrucksvoller Beispiele über die geologische Geschichte und die unterschiedliche Beschaffenheit der Gesteinsarten informiert wird. Hinter dem Mosenberg passieren wir pittoreske Lavaschlacken und erreichen dann schnell den traumhaft gelegenen Windsborner Kratersee, nach dem Landesblick wohl der zweite Höhepunkt dieser Tour. Anschließend umrunden wir Bettenfeld halb, durchqueren den Ort kurz und steigen schließlich auf idyllischem Pfad nach Meerfeld ab.

Details zur August-Wanderung

Die Route umfasst 20,4 km und zwei längere Anstiege; zusätzlich sind auch auf dem Uferweg entlang der Kleinen Kyll einige Steigungen zu bewältigen. Für alle, die an einem heißen Sommertag dann doch etwas kürzer treten wollen, sind zwei Abkürzungen angegeben. Zusätzlich zur Heidsmühle gibt es auch in Meerfeld Einkehrmöglichkeiten, und nicht zuletzt verlockt das Maar zu dem erfrischenden Abschluss einer abwechslungsreichen Tour. Alle Informationen zur Tour (Anreise, Beschreibung des Streckenverlaufs, GPS-Track, zahlreiche Fotos etc.) finden Sie auf der Internetseite von www.naturaktiverleben.de unter folgendem Link: www.naturaktiverleben.de/?IndexTour=10

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.