50 Jahre "Schumi"

Nürburg. Michael Schumacher wird 50 - Der Nürburgring war seine "Hausstrecke"

In den 90er Jahren steht der Motorsport in ganz Deutschland und natürlich auch auf dem Nürburgring ganz im Zeichen eines Namens: Michael Schumacher. Der bescheidene Junge aus Kerpen, gerade einmal knapp 90 Kilometer entfernt vom Ring, schafft 1991 den Sprung in die Formel 1 und löst einen unfassbaren Boom aus. „Schumi“, wie ihn seine Fans liebevoll nennen, wird zum Superstar und bis heute zum erfolgreichsten Rennfahrer in der Geschichte der Königsklasse. Er hat auf diesem Weg natürlich auch auf dem Nürburgring seine Spuren hinterlassen, auf und auch neben der Strecke.

Zum 50. Geburtstag von Michael Schumacher am 3. Januar 2019 hätte es unter normalen Umständen für den bis heute besten Rennfahrer aller Zeiten sicherlich eine ganz große und glamouröse Party mit sehr vielen internationalen und nationalen Gästen gegeben. Das Schicksal wollte es anders: Am 29. Dezember 2013 stürzte der siebenfache Formel-1-Weltmeister beim Skifahren im französischen Méribel und prallte mit dem Kopf gegen einen Felsen. Nach einem schweren Schädel-Hirn-Trauma, künstlichem Koma und zahlreichen Operationen befindet er sich bereits seit September 2014 in seinem Haus in schweizerischen Gland am Genfer See, gut abgeschottet von der Öffentlichkeit, in Rehabilitation.

Die Anteilnahme an "Schumis" Schicksal ist auch fünf Jahre nach dem schweren Unfall weltweit ungebrochen und riesengroß. Anlässlich seines 50. Geburtstags wurde nicht nur eine offizielle App der "Keep Fighting Foundation" auf dem Markt gebracht, die Scuderia Ferrari ehrte ihn zum Fünfzigsten mit einer Sonderausstellung im Ferrari-Museum in Maranello. Viele Freunde, Formel 1-Fahrer und Teams,  insbesondere natürlich das Ferrari-Team und alle "Ferraristi", sowie die gesamte Motorsportwelt und Millionen von Fans weltweit wünschten "ihrem Schumi" zu seinem Ehrentag vor allen Dingen, dass sich sein Gesundheitszustand weiter bessert und er wieder zurück in ein weitgehend "normales Leben" findet. Der 50. Geburtstag des Rekord-Champions fand jetzt eher im Stillen und im kleineren Familienkreis mit Ehefrau Corinna, Tochter Gina Maria, seinem Sohn Mick, seiner langjährigen Managerin Sabine Kehm, sowie möglicherweise auch einigen wenigen ganz engen Freunden statt. Die Zahl der guten Wünsche und Gratulationen hingegen ist riesengroß, ebenso die weltweite Medienberichterstattung. Zum runden Geburtstag von Michael Schumacher haben viele TV-Sender und Zeitungen in Wort und Bild auch auf dessen einmalige große Karriere zurückgeblickt, denn bis heute hält er immer noch fast sämtliche Rekorde in der Formel 1.

Es war am 25. August 1991, als Michael Schumacher sein Formel 1 Debüt auf dem Ardennenkurs  im belgischen Spa-Francorchmaps gab. Schon im freien Training überraschte er mit schnellen Zeiten. Der bis dahin kaum bekannte "deutsche Rookie" zeigte sogar etablierten Formel-1-Piloten wie Ayrton Senna, Nigel Mansell oder Nelson Piquet die Faust im Cockpit seines Jordan, weil diese ihm in der Bus-Stop-Schikane "im Weg standen". Die internationale Presse horchte auf. "...who is that Schumäker...", fragten damals insbesondere viele ausländische Journalisten. Das änderte sich schnell, denn nur ein Jahr später gewann er am 28. August 1992 an gleicher Stelle sein erstes Formel-1-Rennen in einem Benetton, wurde mit Benetton 1994 und 1995 Formel-1-Weltmeister und in den Jahren 2000 bis 2004 fünf Mal in Folge Weltmeister mit Ferrari. Sieben Weltmeister-Titel in der Formel 1 hat vor ihm noch niemand geschafft.

Insgesamt kann Schumi auf eine beeindruckende, einmalige Motorsport-Karriere zurückblicken: In 307 gefahrenen Grand-Prixs siegte er 91 Mal, startete 68 Mal von der Pole-Position und 115 Mal aus der erste Startreihe. Er stand insgesamt 155 Mal auf dem Podium, fuhr  221 Mal in die Punkteränge und kam von 1991 bis 2012 auf insgesamt 1596 WM-Punkte.

Michael Schumacher ist der bis heute erfolgreichste Rennfahrer in der jetzt 69-jährigen Geschichte der Formel-1-Weltmeisterschaft. Schumi hat nicht nur Motorsportgeschichte geschrieben, er ist ein Idol für Millionen von Fans in aller Welt geworden. Michael Schumacher war immer ein Kämpfer und die Glückwünsche zu seinem 50. Geburtstag sind verbunden mit der Hoffnung, dass er den jetzt schwersten Kampf in seinem Leben schließlich auch gewinnen wird. (JEHOFF)

www.keepfighting.ms/de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.