Rock am Ring ist gestartet

Nach dem Gewitter mit heftigen Regenfällen in der vergangenen Nacht wurden die Ringrocker von Wetterkapriolen am Freitag weitestgehend verschont. Als Headliner stand abends zunächst Casper auf der Bühne. Vom Publikum zeigte er sich tief beeindruckt: "Ich war noch nie so nervös vorher. Das war die größte Show, die wir als Band ever gespielt haben." Bei "Ganz schön okay" bekam er überraschend Unterstützung von Kraftklub-Sänger Felix Brummer.

Den Abschluss des ersten Tags auf der Vulcanostage bestreiten "30 Seconds to Mars". Die Amerikaner boten eine bunte und energiereiche Show, warfen riesige Bälle und aufblasbare Badeutensilien ins Publikum.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.