Update: Einfamilienhaus gerät in Brand

Wershofen. In der Nacht zu Mittwoch, 15. April 2020, gegen 01.02 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Adenau wegen eines Brands eines Einfamilienhauses in der Ortslage Wershofen alarmiert. Vor Ort mussten die Einsatzkräfte feststellen, dass der Dachstuhl des Wohnhauses bereits brannte und sich das Feuer auf das erste Obergeschoss ausbreitetete. Die beiden Bewohner konnten sich jedoch in Sicherheit bringen. Eine der beiden Personen wurde vom Rettungsdienst versorgt. Neben der Polizei waren 76 Kräfte der Feuerwehren Wershofen, Hümmel, Schuld, Antweiler und Adenau im Einsatz sowei der Energieversorger RWE. Unterstützt wurden die Rettungskräfte von einem Fahrzeug der Feuerwehr Ahrweiler mit Atemschutzgeräten. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden. Erst gegen vier Uhr konnte das Feuer gelöscht werden. Der Sachschaden beläuft sich schätzungsweise auf mehrere hunderttausend Euro. Die Brandursache ist derzeit noch nicht geklärt. Wie die Frewiellige Feuerwehr VG Adenau mitteilt, sei der Brand vermutlich in einem Wintergarten oder einem angrenzenden Raum ausgebrochen und habe sich von dort weiter ausgebreitet. Da sich der dichte, schwarze Rauch im Innern ausbreitete und das Gebäude in Vollbrand setzte, konnte nur von außen gelöscht werden. In der Nacht zu Mittwoch, 15. April 2020, gegen 01.02 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Adenau wegen eines Brands eines Einfamilienhauses in der Ortslage Wershofen alarmiert. Vor Ort mussten die Einsatzkräfte feststellen, dass der Dachstuhl des…

weiterlesen