Adrenalin auf Asphalt und Kies

Nürburg. Kurz vor dem Start in die Saison hat der Nürburgring das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren lassen und ein Geheimnis gelüftet. Der Blick auf das Jahr 2019 fällt Mirko Markfort, Geschäftsführer des Nürburgrings, nicht schwer: "Wir können mit Stolz sagen, dass das vergangene Jahr aus unserer Sicht ein sehr gutes war. Es geht uns - mittlerweile - wirtschaftlich sehr gut und wir stehen auf soliden Beinen." Von Mitte Mai bis Mitte November 2019 sei die Rennstrecke zu 100 Prozent ausgelastet gewesen. Grund für die positive Entwicklung sei die Mischung aus einem "einzigartigen Team", das in allen Bereichen professionell und engagiert zusammenarbeite, und dem Angebot eines cleveren "Event-Mixes". Nicht nur Highlight-Veranstaltungen wie "Rock am Ring" oder das "ADAC 24h-Rennen" seien Publikumsmagnete. "Auch bei allen anderen Veranstaltungen konnten wir einen Zuwachs der Besucherzahlen verzeichnen", so Markfort. Besonders erfreulich sei der Zuspruch aus der Region auf das Konzert der Band "Querbeat" gewesen. Das vielseitige Angebot würde aber nicht nur von Motorsport- und Musik-Fans gut angenommen. Auch 2020 setze man auf die Weiterentwicklung von Indoor-Veranstaltungen wie "Darts am Ring" oder das Gastspiel der Comedy-Reihe "Nightwash". Zudem solle das Segment von Firmenkunden-Veranstaltungen weiter wachsen. Bereits im vergangenen Jahr habe man 400 solcher Events gestemmt. Auf einen Termin freue sich Markfort 2020 aber ganz besonders: Am 1. und 2. August wird die Rallycross-Weltmeisterschaft ("FIA World Rallycross Championship") zu Gast in der Eifel sein. "Diese Serie ist Spannung pur und trifft den Zeitgeist. Außerdem ist sie nicht nur etwas für Motorsport-Fans, sondern auch für Familien", sagt der Geschäftsführer. Auf dem neuen Kurs in der Müllenbachschleife, den Markfort und Paul Bellamy, Senior Vice President IMG, offiziell präsentierten, werden sich die 600-PS-starken Rallye-Fahrzeuge auf einem Kilometer über Asphalt und Kies jagen - "Kontakt" erwünscht. Weitere Infos gibt es in der Sonderausgabe "Die Saison" online unter: www.wochenspiegellive.de/service/e-paper-archiv/ und unter: www.nuerburgring.de Kurz vor dem Start in die Saison hat der Nürburgring das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren lassen und ein Geheimnis gelüftet. Der Blick auf das Jahr 2019 fällt Mirko Markfort, Geschäftsführer des Nürburgrings, nicht schwer: "Wir können mit…

weiterlesen