Auch Altenahrer Bürgermeisterin appelliert an Ausflügler

Touristen sollen zu Hause bleiben

Altenahr. In der VG Altenahr werden die Wanderparkplätze gesperrt. Trotz Kontaktsperre tummelten sich am vergangenen Wochenende Ausflügler aus dem weiten Umland im Ahrtal.

Gestern haben sich bereits Guido Nisius, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Adenau, und Guido Orthen, Bürgermeister von Bad Neuenahr-Ahrweiler, an die Tagesbesucher - vor allem aus benachbarten Bndesländern - gewandt, in Zeiten der Kontaktsperre zu Hause zu bleiben und bei schönem Wetter keine Ausflüge ins Ahrtal und ins Adenauer Land zu starten. Auch Cornelia Weigand, Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Altenahr, hat sich nun zu dem Thema zu Wort gemeldet. Denn auch in der Verbandsgemeinde Altenahr waren nicht nur am vergangenen Wochenende die Parkplätze rappelvoll. Die beliebten Wanderwege - vor allem durch die Weinberge und über den teils schmalen Ahrsteig - wurden sehr stark von auswärtigen Besuchern frequentiert. Für das kommende Wochenende und auch für die Osterfeiertage ist erneut sonniges Wetter vorausgesagt.

"Frische Luft ja, aber bitte bleiben Sie zu Hause! Es ist nicht die Zeit für Ausflüge. Und bitte, warten Sie ab. Es ist die Zeit, die wir jetzt brauchen, um das Schlimmste zu verhindern", appelliert sie deutlich an alle Ahrtal-Liebhaber. "Bitte nutzen Sie Freizeit- und Wandermöglichkeiten vor der eigenen Haustür. Fahren Sie nicht in andere Gebiete und Regionen." Dabei bedankt sich die Bürgermeisterin für das Verständnis und betont: "Und wenn die Zeit vorbei ist, dann freuen wir uns auf Sie!"

"Die Einhaltung der Einschränkungen wird verstärkt kontrolliert, muss kontrolliert werden, weil das Verständnis, trotz aller alarmierenden Nachrichten noch nicht bei allen angekommen ist", berichtet kopfschüttelnd Stephan Farr vom Altenahrer Ordnungsamt: "In den vergangenen Tagen musste zahlreichen Hinweisen durch das Ordnungsamt und die Polizei nachgegangen werden." Um dem Andrang in der Verbandsgemeinde Altenahr regulieren zu können, wurden die Ortsbürgermeister ebenso wie in der VG Adenau gebeten, die Parkmöglichkeiten an den Wanderwegen vorsorglich zu sperren.

In einer Karikatur zusammengefasst hat die Bad Neuenahr-Ahrweiler Illustratorin Michaela Rietz die Situation. Sie ging in diesen Tagen durch die sozialen Netzwerke und sorgt damit für Aufsehen und Diskussionsstoff.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.