Eine heiße Reise durch das Kjahr

Ahrbrück. Die Zeltlagergemeinschaft Ahrbrück bescherte 122 Kindern ein tolles Wochenende.

Für die Zeltlagergemeinschaft Ahrbrück (ZLA) ging die Ferienfreizeit 2019 zum dritten Mal nach Eckfeld bei Manderscheid. Nach einer Aufbauphase von drei schweißtreibenden Tagen bei Temperaturen von mehr als 30 Grad kamen am Freitag, 28. Juni, die 122 Kinder im Alter zwischen 8 bis 15 Jahren am Zeltplatz an. Das Motto stand im Zeichen von neun Festen aus dem Jahreskreis. So wurden die Kinder am 1. Tag vom Osterhasen empfangen. Daran schlossen sich Weihnachten, der 1. Mai, Karneval, Valentinstag, Sankt Martin, Halloween, das Oktoberfest und Silvester an. Zu Beginn eines jeden Tages wurde rund um das Küchenzelt neu dekoriert, die Betreuer kostümiert und verschiedene Aktionen durchgeführt.
So stellte man zum Beispiel einen Maibaum und führte einen Martinsumzug durch Eckfeld mit der eigenen Musikkapelle namens "Pappe 2" und Weckmann für jedes Kind durch. Außerdem wurde ein zünftiges Oktoberfest mit rustikalem Essen und einem gelungenen Showabend gefeiert. Letzterer wurde durch Beiträge der Kinder und Betreuer gestaltet und von Radio "Eifel 1" musikalisch mit einer Disko abgerundet. An allen Tagen gab es Gruppenstunden, Bastel-Work-Shops und eine Olympiade. Das Essen wurde wie jedes Jahr von einem eigenen Küchenteam zubereitet und ließ keine Wünsche offen. Der Sonntag war der heißeste Tag im Zeltlager. Da nahmen alle Kinder eine Abkühlung im Schwimmbad Manderscheid. Bei der Zeltlagermesse zum Abschluss der Ferienfreizeit wurden die Jubilare geehrt: für fünf Jahre Elena Schulte, Linda Berschbach, Mathias Hupperich und Volker Peters sowie für zehn Jahre Tamara Monreal und Kerstin Hermes. Die Lagerleitung Stefan Reuter, Tamara Monreal und Pia Grisotto sowie Pastor Volker Dupont bedankte sich bei allen Betreuern für ihr Engagement und bei den Kindern für die wunderbare Zeit.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.