Pferd rennt mit Kutsche alleine zum Stall

Berg. Vermutlich war das Tier durch das Quietschen der Bremse in Panik geraten.

Auf getrenntem Wege kamen am Freitagnachmittag ein Kutscher und sein Pferd nach Hause. Das Pferdegespann warzwischen Freisheim und Berg unterwegs. Laut Polizei sagte der 51-jährige Lenker des Gespanns aus, dass das Pferd immer schneller geworden sei. Deshalb habe er die Bremse der Kutsche betätigt. Das Pferd sei schließlich ausgebrochen. Möglicherweise sei das Pferd durch das Quietschen der Bremse in Panik geraten, vermutete der Lenker. Um nun durch das außer Kontrolle geratene Fuhrwerk nicht verletzt zu werden, sprang der Mann vom Gespann. Das Pferd lief heimwärts Richtung Stall und streifte auf dem Weg dorthin mit der Kutsche einen parkenden PKW sowie eine Laterne. Das Pferd zog sich bei der Aktion eine leichte Schürfwunde zu. Der Pferdewagen wurde nur leicht beschädigt. Der Schaden am PKW beläuft sich laut Polizei auf rund 2000 Euro.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.