"Sehnsucht nach dem Leben"

Ahr. Theo Müller-Ehlen aus Adenau hat das Lied, frei nach Hoffmann von Fallersleben "Sehnsucht nach dem Frühling", passend zur Corona-Zeit umgeschrieben.

1. O wie ist es kalt geworden  

und so traurig, öd und leer!   

Tag für Tag wird viel gestorben  

Manche Hoffnung lebt nicht mehr.                                                                       

                                                                          
2. Viren wollen uns nicht töten,  

möchten nur zu Gaste sein.   

Doch die Bewirtung führt zu Nöten,   

ja sie kann gar tödlich sein.

3. Gesetz‘  und Regeln zu beachten, 

das ist das Gebot der Stund‘.   

Nach optimalem Schutz musst‘ trachten.   

Nur so bleiben wir gesund. 

4. Abstand  musst du immer halten,  

Gefahr bringt der „Nahverkehr“. 

Lass Vernunft beständig walten 

Ohne Maske geht nichts mehr.

5. Urlaubsreisen sollst ‘‘ unterlassen

denn Corona ist überall

Sie kann dich auch dort erfassen,  

und dich machen zum Trauerfall.

6. Doch wir dürfen wirklich hoffen,

dass man  bannet die Gefahr

Virologen hab’n‘s getroffen.

Ja, der Impfstoff, der ist da.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                             

                       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                       

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                               

 

    

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.