Verkehrslage an der Ahr entspannt

Ahr. Trotz der Vielzahl von Helfern, die sich am heutigen Samstag auf den Weg gemacht haben, um die Flutopfer im Bereich der Ahr zu unterstützen, vermeldet die Polizei keine größeren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Das Angebot, Shuttlebusse zu benutzen, wird wie in den Tagen zuvor, sehr gut von den freiwilligen Helfern angenommen.

Aus dem Stadtgebiet Bad Neuenahr-Ahrweiler wurden bislang keine größeren Verkehrsstörungen gemeldet.

Gleiches gilt für den Bereich der oberen Ahr in der VG Adenau.

Das Hauptaugenmerk der Polizei liegt derzeit auf Bereiche der B 257 zwischen Kalenborner Höhe und Mayschoss sowie an der Zufahrt nach Dernau. Diese Bereiche werden teilweise stationär überwacht.

In allen Bereichen des Ahrtals sind Streifen der Polizei unterwegs um rechtzeitig auf Verkehrsstörungen reagieren zu können.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.