B 266 ist wieder frei

Eine Spur in jede Richtung

Heimersheim. Die Fahrbahnen in Richtung Bad Neuenahr sind noch gesperrt. Auf den Fahrbahnen nach Sinzig läuft der Verkehr daher in beide Richtungen.

Die B 266 bei Heimersheim ist seit heute Mittag wieder für den Verkehr freigegeben. Das hat Verkehrsministerin Daniela Schmitt mitgeteilt. "Damit können wir der Region eine weitere wichtige Verbindungsstraße wieder zur Verfügung stellen", sagte Schmitt. Die Erreichbarkeit der Ortschaften habe höchste Priorität. Dennoch sei das Lagebild im Ahrtal teilweise immer noch sehr komplex.

Nach Instandsetzungsarbeiten an den beiden Fahrspuren von Bad Neuenahr in Fahrtrichtung Sinzig in den vergangenen Wochen können diese nun wieder genutzt werden. Die Spuren wurden so eingerichtet, dass der Verkehr auf einer Spur in Richtung Sinzig, auf der anderen Spur in die Gegenrichtung fließen kann. Die beiden Fahrbahnen in Richtung Bad Neuenahr sind so stark beschädigt, dass diese gesperrt bleiben müssen.

"Hiermit kann eine wichtige West-Ost-Verbindung im Bereich von Bad Neuenahr von den Verkehrsteilnehmern wieder genutzt werden. Zudem steht wieder eine durchgängige Verbindung zwischen den beiden Autobahnen A 571 und A 573 zur Verfügung", sagte Schmitt.

Verkehrsteilnehmer, die von der A 61 in nördlicher Fahrtrichtung Heimersheim/Sinzig/Bad Bodendorf anfahren wollen, nutzen am Dreieck Sinzig die Abfahrt Sinzig/Löhndorf/Bad Neuenahr-Ahrweiler (A 571) und können an der Abfahrt Bad Neuenahr-Ahrweiler Ost im Zuge der B 266 über den Kreisverkehrsplatz wenden und sodann wieder in die entgegengesetzte Richtung auffahren. Verkehrsteilnehmer von Sinzig nach Bad Neuenahr-Ahrweiler werden über die L 80 Heppingen geführt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.