EC-Karten-Klau: Diebe erbeuten 4.000 Euro

Wer kann Hinweise geben?

Ahrweiler. Diebe spähten in einer Ahrweiler-Bankfiliale zunächst PIN-Nummern aus, erbeuteten dann die EC-Karten und hoben schließlich einen viertselligen Geldbetrag ab.

Wie die Polizei jetzt mitteilte, kam es am Freitag, 10. Januar, 17.50 Uhr, und Samstag, 11. Januar, 11 Uhr, in der Sparda-Bankfiliale in Ahrweiler am Mittelzentrum zu mehreren Diebstählen von EC-Karten. Außerdem erbeuteten die Täter einen höheren vierstelligen Geldbetrag mit einer der gestohlenen Karten.

Die Täter hätten zunächst die PIN-Eingaben der Kunden ausgespäht. Dafür hatten sie zuvor die Sichtschutzblenden der Terminals entfernt. Anschließend entwendeten die Täter die EC-Karten, indem sie die Geschädigten geschickt ablenkten beziehungsweise vorgaben, Hilfe zu benötigen. In einem Fall - nur wenige Minuten nach dem Diebstahl der EC-Karte - hoben die Täter in der gleichen Filiale Geld ab. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von 4.000 Euro. Inzwischen konnte die Polizei ermitteln, dass die Täter möglicherweise aus dem französischsprachigen Raum stammen.

Täter-Beschreibung

- Einer der Täter wurde als dunkelhäutig beschrieben. Er sei zwischen 40 und 45 Jahre alt und von kräftiger Statur. Er habe eine blaue Winterjacke sowie zeitweise eine Wollmütze getragen.

- Ein zweiter Täter sei hellhäutig, schlank und von größerer Statur, ca. 1,90 Meter.

- Beide Personen dürften sich gemeinsam oder abwechselnd alleine in der Filiale aufgehalten und gezielt Personen angesprochen haben.

- Von Bedeutung sei zudem ein Pkw, der am Freitag, 10. Januar, um 17.50 Uhr, in der Nähe des Parkdecks der Sparda Bank parkte. Der Pkw könnte ausländische Kennzeichen gehabt haben.

Hinweise aus der Bevölkerung

Die Polizei Ahrweiler bittet um Hinweise unter Tel.: 02641/9740 oder 974-242.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.