Marienhaus impft!

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Nach den ersten drei Corona-Impfterminen zieht das Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler ein positives Fazit. Auch in den kommenden Wochen können sich Impfwillige sowohl Booster- als auch Erst- und Zweitimpfungen abholen.

Unglaubliche 660 Corona-Impfungen konnte das Team des Marienhaus Klinikums im Kreis Ahrweiler im Rahmen der ersten drei Impftermine verabreichen. Eine stolze Zahl. Immerhin waren die Schätzungen im Vorfeld deutlich bescheidener ausgefallen. „Für Bad Neuenahr hatten wir mit etwa 80 Impfungen pro Tag kalkuliert“, sagt der Kaufmännische Direktor Thorsten Kopp. „Wir freuen uns sehr, dass wir dank eines motivierten Teams und reibungsloser Abläufe letztendlich deutlich mehr Menschen immunisieren konnten.“

 

In den kommenden Wochen bietet das Klinikum an seinen drei Standorten in Bad Neuenahr, Adenau und Burgbrohl weitere offene Impftermine an. Unter dem Motto „Marienhaus impft! Ein kleiner Pieks für dich – ein großer Schutz für Alle“ erhalten Impfwillige, die 16 Jahre oder älter sind, sowohl Booster- als auch Erst- und Zweitimpfungen. Damit gehört das Klinikum zu den dreizehn Häusern der Marienhaus-Gruppe, die den „5-Punkte-Plan für Auffrischungsimpfungen“ des Landes Rheinland-Pfalz unterstützt.

 

Das Team bietet offene Impftermine ohne vorherige Anmeldung an, um möglichst viele Menschen unkompliziert zu erreichen. Im Gegenzug heißt das natürlich, dass Impfwillige entsprechende Wartezeiten einkalkulieren sollten. Damit niemand unnötig ansteht, werden die Wartenden zeitnah darüber informiert, wie viel Impfstoff am jeweiligen Tag noch vorrätig ist.

 

„Wir freuen uns über jeden, der vorbeikommt“, sagt Thorsten Kopp und hat dabei auch eine nicht ganz uneigennützige Gleichung im Hinterkopf: „Jede Impfung ist ein Ungeimpfter weniger. Und damit ein potentieller Corona-Patient weniger im Krankenhaus. Folglich können wir mit unserem Impfangebot aktiv zur Entlastung des Gesundheitswesens beitragen.“

 

Zu folgenden offenen Impfterminen können Impfwillige ohne vorherige Anmeldung vorbeikommen:

 

•                  Krankenhaus Maria Hilf Bad Neuenahr: montags und dienstags / 15-18 Uhr

(Dahlienweg 3, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler)

•                  St. Josef Krankenhaus Adenau: mittwochs / 13-16 Uhr

(Mühlenstraße 31-35, 53518 Adenau)

•                  Brohltal-Klinik St. Josef Burgbrohl: 02.12. + 16.12. / 15-18 Uhr

(Kirchstraße 16, 56659 Burgbrohl)

 

Die Termine gelten vorerst bis Ende des Jahres. Alle Impfungen werden mit dem BioNTech/Pfizer-Impfstoff durchgeführt. Zum Termin mitzubringen sind der Personalausweis, der Impfausweis, die Versichertenkarte und – wenn möglich – der vorab ausgefüllte Aufklärungsbogen sowie die Einwilligungserklärung des RKI, die über die Homepage des Marienhaus Klinikums im Kreis Ahrweiler sowie unter www.marienhaus.de/pieks runtergeladen werden können.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.