Neun Autos in Brand geraten

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Nach einem Brand in Bad Neuenahr-Ahrweiler sind zudem zwei Wohnungen vorübergehend nicht bewohnbar. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 200.000 Euro.

Der Besitzer eines Oldtimers hatte in Bad Neuenahr-Ahrweiler vor, seinen in der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses stehenden Wagen nach der Winterpause wieder fit für die erste Ausfahrt zu machen. Hierbei geriet das Auto laut Polizei aus bisher noch nicht geklärter Ursache in Brand. Dem Besitzer gelang es weder, den Brand zu löschen, noch den Wagen rechtzeitig aus der Garage zu bringen. Das Feuer griff auf acht weitere Autos über, die zu dem Zeitpunkt in der Garage standen. Darüber hinaus wurde zwei Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus dermaßen verraucht und verrußt, dass sie derzeit unbewohnbar sind, so die Polizei. Im Einsatz waren Feuerwehrleute der Wehren Bad Neuenahr, Ahrweiler und Heimersheim. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von rund 200.000 Euro.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.