Auf Korbjagd mit den Profis

Bad Neuenahr. Auf den Spuren von Nowitzki, Jordan und O'Neal: Zusammen mit den Basketball-Profis der "Telekom Baskets Bonn" absolvierten die Schüler der BBS Bad Neuenahr-Ahrweiler eine Trainingseinheit.

23 Schülerinnen und Schüler der Basketball-AG der Berufsbildenden Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler (BBS) erlebten eine außergewöhnliche Sportstunde. Zusammen mit ihren Basketball-Idolen der "Telekom Baskets Bonn" durften sie eine Trainingseinheit absolvieren. Unter der Anleitung von "Telekom Baskets"-Assitant-Coach Savo Milovic trainierten die Profis - Charles Jackson, Alexander Möller und Jarelle Reischel - mit den Nachwuchsspielern und gaben wertvolle Tipps.

Im Rahmen des Projekts "Baskets@school" können sich Schulen in Bonn und der Umgebung für ein exklusives Basketball-Training mit den "Telekom Baskets" bewerben. Ziel ist es, die Schüler für sportliche Aktivitäten und vor allem den Basketball-Sport zu begeistern.

Mehr als nur ein Sport

Diese Gelegenheit wollte sich auch Sportlehrer und AG-Leiter Reinhold Curca nicht nehmen lassen und bewarb sich kurzerhand. "Basketball ist für uns sehr wichtig. Das Team besteht aus jungen Flüchtlingen zwischen 16 und 18 Jahren und es kommen elf Nationen zusammen. Der Sport hilft den Schülern Anschluss zu finden, Hemmschwellen abzulegen und durch den kulturellen und sprachlichen Austausch auch ihre schulischen Leistungen zu verbessern", erklärt Curca, der als ehemaliger rumänischer Basketball-Junioren-Nationalspieler den Leistungssport wegen eines missglückten Fluchtversuchs beenden musste. Die sportliche Leistung habe im Kurs daher nicht oberste Priorität. "Der Sport ist für uns ein sehr schönes Mittel zum Zweck und diese Trainingseinheit ist für die Schüler natürlich etwas ganz Besonderes", so der AG-Leiter weiter.

Passen, Dribbeln, Körbe werfen

Das zeigte sich auch während des einstündigen Trainings - dem letzten der "Baskets@school" in der Saison 2018/19 - für das die "Baskets" in das Ahrtal gekommen waren. Nach wenigen Minuten war die Scheu gegenüber den Profis abgelegt und es wurde gepasst, gedribbelt und geworfen. "Es ist schön zu sehen, wie viel Freude es allen macht und wie auch die Profis auf die Schüler zugehen", so Curca. Auch bei der anschließenden Autogrammstunde zeigten sich die Profi-Basketballer fannah und signierten Shirts, Basketbälle und Plakate.

Wer selbst einmal mit den Profis ein paar Körbe werfen möchte, findet alle Infos zur "Baskets@school" auf www.telekom-baskets-bonn.de.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.