stp

Pkw in Flammen aufgegangen

Weibern. Am Freitag, 13.Juli, gegen 14 Uhr, ist die Freiwillige Feuerwehr wegen eines Pkw-Brandes zwischen Weibern und Kempenich alarmiert worden.

Der Fahrer bemerkte plötzlich Rauch aus der Lüftung seines Autos. Er hielt an und wurde von einer Verkehrsteilnehmerin sofort darauf aufmerksam gemacht, dass es unter dem Pkw brenne. Binnen kürzester Zeit stand dieser im Vollbrand. Neben den Löscharbeiten am Fahrzeug selbst musste die Feuerwehr ein erhöhtes Augenmerk auf das angrenzende Waldgebiet richten, da die Gefahr eines Waldbrandes alleine durch die Hitzeentwicklung bestand. Eine Brandausweitung konnte letztlich verhindert werden. Brandursächlich dürfte ein technischer Defekt am Fahrzeug gewesen sein. 

Foto: Polizei

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.