Wohnhaus wird Raub der Flammen

Weibern. Ein Wohnhaus ist in Weibern am Montagnachmittag, 3. Mai, ein Raub der Flammen geworden.

Es haben sich offenbar keine Personen in dem Haus befunden. Für drei Hunde soll aber jede Hilfe zu spät gekommen sein. Brandermittler der Kriminalinspektion Mayen waren am Dienstag am Brandort und haben weitere Untersuchungen durchgeführt. Die genaue Brandursache stehe bislang aber nicht fest, es seien zusätzliche Ermittlungen notwendig, so die Polizei. Das Wohnhaus ist bis auf das Kellergeschoss nahezu vollständig niedergebrannt. Der geschätzte Schaden dürfte bei mindestens 300.000 Euro liegen.

Foto: Walz

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.