Corona: Kindertagesstätte in Ringen geschlossen

Mitarbeiterin positiv auf Coronavirus getestet

In Grafschaft-Ringen bleibt die Kindertagesstätte "Unter'm Regenbogen" bis auf Weiteres geschlossen. Hintergrund ist die nachgewiesene Infektion einer Mitarbeiterin mit dem Coronavirus. Das teilt die Kreisverwaltung mit. Die rund 50 Kontaktpersonen aus der Einrichtung (Mitarbeiter und Kinder) werden derzeit ermittelt und getestet. Erst nach Abschluss der Kontaktpersonenermittlung und bei Vorliegen aller Abstrichergebnisse kann entschieden werden, inwieweit und wann der Betrieb in der Einrichtung wieder aufgenommen wird. Gegenüber den engen Kontaktpersonen wurde eine Quarantäne angeordnet. Die Eltern sind informiert. Diese Regelung wurde in Abstimmung mit der Gemeinde Grafschaft als Träger der Einrichtung und dem Gesundheitsamt gemeinsam getroffen. Darüber hinaus werden derzeit mögliche weitere Kontaktpersonen aus dem privaten Umfeld der positiv getesteten Mitarbeiterin ermittelt und Abstriche entnommen. Sie und ihr häusliches Umfeld befinden sich in angeordneter Quarantäne.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.