"Impfen in den Mai" – Sonderaktion des Impfzentrums

Gelsdorf. Aufgrund einer kurzfristigen Impfstoff-Verfügbarkeit kann das Landesimpfzentrum in Grafschaft-Gelsdorf in der Mainacht bis zwei Uhr beide Impfstraßen öffnen.

16 Ärztinnen und Ärzte werden von acht Uhr morgens am 30. April bis zum 1. Mai um zwei Uhr nachts Impfungen durchführen. Aus dem Mitarbeiterpool des Impfzentrums werden sie unterstützt von 16 medizinischen Fachangestellten, drei Apothekern, sechs Sanitätern des DRK, acht Verwaltungsangestellten sowie 16 Mitarbeitenden der Kreisverwaltung. Die zentrale Terminvergabestelle des Landes hat den impfberechtigten Bürgerinnen und Bürger die entsprechenden Termine bereits mitgeteilt. Es können ausschließlich Impfungen nach vorheriger Terminvergabe durch das Land erfolgen.

"Die beispiellose Aktion ‚Impfen in den Mai‘ unterstreicht die große Leistungsfähigkeit und hohe Motivation unseres gesamten Teams. Bei uns ziehen alle an einem Strang! Das stimmt uns zuversichtlich, auch den bevorstehenden Impfmarathon in den kommenden Wochen erfolgreich zu meistern", sagt Impfzentrumskoordinator Fabian Schneider.

Für die direkte Fahrt zum Impfzentrum und zum Wohnort zurück gilt eine Ausnahme der nächtlichen Ausgangsbeschränkung. Betroffene müssen bei etwaigen Kontrollen ihre Terminbenachrichtigungen vorzeigen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.