Busfahrer bei Unfall schwer verletzt

Gestern Nachmittag, 19. August, gegen 15 Uhr, kam es auf der L 83 zwischen Ringen und Bölingen zu einem schweren Verkehrsunfall. Laut Polizei geriet eine 73- jährige Fahrerin aus der Grafschaft aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem PKW auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Linienbus.

Der Busfahrer geriet nach dem Anstoß mit seinem Fahrzeug in den Grünstreifen und prallte dort frontal gegen einen etwa 45 Zentimeter starken Straßenbau, der durch die Wucht des Aufpralles umgeknickt wurde. Während die PKW-Fahrerin mit leichten Verletzungen davonkam, verlor der Busfahrer unmittelbar nach dem Unfall vorübergehend das Bewusstsein. Der Fahrer konnte erst nach Einschlagen einer Scheibe von der Freiwilligen Feuerwehr Grafschaft aus dem Fahrzeuginneren geborgen werden. Er wurde mit dem Rettungswagen in die Uni-Klinik Bonn gebracht. Fahrgäste waren keine im Bus.

Am PKW der Unfallverursacherin entstand, so die Polizei, ein wirtschaftlicher Totalschaden. Der Schaden an dem noch neuwertigen Bus belaufe sich auf circa 180.000 Euro. Die Bergung des Busses gestaltete sich schwierig und konnte erst gegen 19.15 Uhr abgeschlossen werden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.