Bei Unfall schwer verletzt

Keine Fremdeinwirkung

Remagen. Eine 56-jährige Autofahrerin prallte bei Remagen mit ihrem Fahrzeug gegen eine Bruchsteinwand.

Schwere Verletzungen zog sich eine Autofahrerin am heutigen Montag, 27. Juli, auf der Bundesstraße 9 bei Remagen zu. Gegen 13.30 Uhr wurde der Polizeiinspektion Remagen ein Verkehrsunfall zwischen Remagen und der Unkelsteinbrücke gemeldet. Am Ortseingang Remagen war die 56-jährige Autofahrerin, die in Richtung Remagen unterwegs war, mit ihrem Volkswagen ohne Fremdbeteiligung aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Bruchsteinwand geprallt. Bei dem Unfall wurde sie schwer, allerdings nicht lebensbedrohlich verletzt. Durch den Rettungsdienst wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Aufgrund der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die Fahrbahn bis 14.40 Uhr zeitweise voll gesperrt, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam. Der wirtschaftliche Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 10.000 Euro.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.