Zwei Verdächtige nach Raubüberfall gefasst

Remagen. Die beiden Männer hatten im November eine Tankstelle in Remagen überfallen.

Die zwei maskierten Männer, die am späten Abend des 17. November in Remagen eine Tankstelle überfallen haben, scheinen gefasst zu sein. Die Polizeidirektion Mayen teilt mit, dass es nach umfangreichen, verdeckt geführten Ermittlungen der Kriminalinspektion Mayen und der Staatsanwaltschaft Koblenz gelungen sei, die beiden Tatverdächtigen zu identifizieren. Sie wurden am 31. Januar in Wesseling und Düsseldorf vorläufig festgenommen. Bei den Festgenommenen handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen 23-jährigen Iraker aus dem Landkreis Ahrweiler und einen 35-jährigen Marokkaner aus Thüringen. Es habe bereits konkrete Pläne zur Flucht in den Irak gegeben.

Der Haftrichter des Amtsgerichts Koblenz erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft für beide Täter einen Haftbefehl und ordnete die Unterbringung in der JVA Koblenz an. Die weiteren Ermittlungen und Spurenauswertungen dauern an. Bei dem Überfall hatten die beiden maskierten Tatverdächtigen dem Kassierer in der Tankstelle ein Messer vorgehalten und die Herausgabe der Tageseinnahmen gefordert. Später fesselten sie den Kassierer in der Nähe des Tresors. Erbeutet wurden Bargeld und Waren im Wert von knapp über 1.000 Euro.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.