Hoher Sachschaden bei Scheunenbrand in Löhndorf

Löhndorf. In der Nacht von Samstag, 2. Januar, auf Sonntag, 3. Januar, geriet eine Scheune in Löhndorf aus bislang ungeklärter Ursache in Vollbrand.

Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich mehrere Pferde in der Scheune, die jedoch von Anwohnern ins Freie gerettet werden konnten. Der Sachschaden wird auf etwa 500.000 Euro geschätzt, da sich mehrere Traktoren im Inneren befanden. Aktuell kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden, die Ermittlungen dauern an.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Remagen unter Telefon 0 26 42 / 93 82-0 entgegen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.