Mehr als Pflaster und Verbände

Sinzig. Am Samstag, 28. April, veranstaltet das Jugendrotkreuz (JRK) von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr auf dem Gelände der Barbarossaschule in Sinzig seinen diesjährigen Kreiswettbewerb. Der Wettbewerb spiegelt die vielfältigen Aufgabenbereiche des JRK wider.

Aufgeteilt in zwei Altersstufen zwischen 6 und 17 Jahren gehen jeweils vier Gruppen am Samstag, 28. April, beim Kreiswettbewerb des Jugendrotkreuzes (JRK) an den Start. Das beste Team jeder Altersstufe wird den Kreis Ahrweiler beim Bezirkswettbewerb des DRK-Bezirksverbandes Koblenz vertreten. Den größten Wettbewerbsteil bilden die Erste-Hilfe-Aufgaben. Darüber hinaus sind aber noch weitere Bereiche zu bewältigen. Der Rotkreuzbereich befasst sich mit der JRK Kampagne „Was geht mit Menschlichkeit - DU (Empathie)“. Die Kampagne behandelt aktuelle Themen der Weltpolitik, etwa die Flüchtlingssituation, die die Jugendlichen durch viele neue Mitschüler hautnah mitbekommen.

Umweltschutz und Erzähltheater

Im sozialen Bereich steht das Thema „Müll im Meer“ im Vordergrund. In den Gruppenstunden haben sich die JRK-ler mit dem Müllkreislauf, Recycling, Müllvermeidung und dem bewussten Konsum auseinandergesetzt. Die Jugendlichen haben gelernt, dass ein Umdenken in jeder Familie bereits einiges bewirkt. Im musisch-kulturellen Bereich werden die Teilnehmer den Anfang einer Geschichte hören und diese dann als Erzähltheater nachspielen. Der Bereich Sport und Spiel fordert die Geschicklichkeit der Kinder und Jugendlichen. Interessierte Mitbürger sind eingeladen, sich vor Ort während des Wettbewerbs aus erster Hand über die vielfältigen Aufgaben und Aktivitäten des JRK zu informieren.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.