SB

»Leben, Lernen, Lachen« sind in Ahrweilers Synagoge Programm

Zum Finale seiner diesjährigen Vortragsreihe lädt der WochenSpiegel am Donnerstag, 19. November, um 19.30 Uhr in die Ehemalige Synagoge nach Ahrweiler ein. An dem Abend liest Autor Rolf Eversheim aus seinem neuen Buch »Leben, Lernen, Lachen«.
Bilder

Für die einen ein Traum, für andere ein Albtraum: Vater-Werden in der Mitte des Lebens. Was kommt da auf mich zu? Wie verändert sich mein Leben? Spannend ist auch die Frage: Wie verändere ich mich? In einer Rezension des Buches heißt es: »Hier schreibt einer, der voll im Leben steht und der ein schönes altes Leben gegen ein erfülltes neues getauscht hat. Und seine Eigenständigkeit gegen das Vertrauen seiner Kinder«. Der Leser wird auf die abenteuerliche Reise des Vater-Werdens und Vater-Seins mitgenommen. Zudem wird der Leser mit seinen vielen Fragen und Bedenken nicht alleine gelassen. Vielmehr erhält er humorvoll verpackte Tipps für Väter in den besten Jahren, von denen auch Frauen profitieren. Wie der Autor Rolf Eversheim sagt, »ist es ein fröhliches Buch voller Lebensfreude und mit Tiefgang, das Mut macht, sein Leben zu leben«. Leben. Lernen. Lachen, letzteres erlebt man schon beim Lesen. Zum Autor: Rolf Eversheim wurde 1959 in einem Forsthaus in der Eifel geboren. Nach dem Studium der Agrarwissenschaften arbeitete er 20 Jahre als Geschäftsführer des Deutschen Jagdverbandes und baute sieben Jahre dessen Stiftung auf. »In den besten Jahren« wurde Eversheim zweifacher Vater. Er gab seinen Beruf auf, um seinem Leben einen Richtungswechsel zu geben. Heute arbeitet Eversheim in Sinzig als lösungsorientierter Berater und Coach. Seine Schwerpunkte sind Themen, die Männer bewegen und Frauen verstehen möchten. Liebe WochenSpiegel-Leser, möchten Sie an der kostenlosen Lesung von Rolf Eversheim am 19. November um 19.30 Uhr in der Ehemaligen Synagoge in Ahrweiler teilnehmen? Dann melden Sie sich einfach in unserer Geschäftsstelle in Ahrweiler unter der Telefon-Nummer 02641 / 90 28 0 an.