Jutta Kruft

Weltkriegsgranate gesprengt

Am Freitag, 4. März, gegen 11 Uhr wurde im Rahmen von Aufräumarbeiten am Ahr-Ufer zwischen Dümpelfeld und Hönningen OT Liers eine Weltkriegsgranate aufgefunden.
Bilder
Symbol-Foto

Symbol-Foto

Foto: Kruft

Nach Einschätzung durch den Kampfmittelräumdienst musste die Granate vor Ort gesprengt werden. Für die Sprengung wurde ein Sicherheitsradius von 300 Metern festgelegt. Während der Sprengung musste die B 257 zwischen beiden Ortschaften kurzfristig für den Fahrzeugverkehr vollgesperrt werden. Evakuierungsmaßnahmen waren nicht notwendig. Die Granate wurde in der Folge erfolgreich durch den Kampfmittelräumdienst unschädlich gemacht.