kb

44. Kreiznacher Narrefahrt - Tribünenplätze gewinnen

Mit der 44. Kreiznacher Narrefahrt am Samstag, 6. Februar, erreicht die 5. Jahreszeit in Bad Kreuznach ihren Höhepunkt. Beim großen Umzug mit rund 80 Zugbeiträgen ab 13.33 Uhr kommen Freunde der Straßenfastnacht voll auf ihre Kosten. Neu in diesem Jahr: Erstmals können 110 Zuschauer den närrischen Lindwurm von einer Tribüne aus verfolgen.
Bilder

Zur Feier der 44. Kreiznacher Narrefahrt hat sich der gleichnamige Verein etwas besonderes einfallen lassen und lässt eine 110 Sitzplätze große Tribüne auf der Bushaltestelle Bahnhof am Europaplatz errichten. Plätze auf der bewirteten Tribüne kosten 10 Euro pro Person - Tickets können am Narrenkäfig-Verkaufsstand in der Fußgängerzone gekauft werden. Wer Lust hat, kann aber auch beim WochenSpiegel sein Glück versuchen, denn wir verlosten 2 x 2 Tribünenplätze. Wer beim Gewinnspiel mitmachen möchte, der sendet bis Donnerstag, 13.13 Uhr, eine E-Mail mit dem Stichwort „Narrefahrt-Tribüne“ an die Redaktion (E-Mail Red-BadKreuznach@sw-verlag.de). Bitte geben Sie auch eine Telefonnummer an. Die Gewinner werden von uns noch am Donnerstag informiert und können die Karten dann am Freitag in der WochenSpiegel-Geschäfsstelle abholen. Los geht die große Narretei in Kreuznach bereits am Altweiberdonnerstag, 4. Februar: Im »Käfig voller Narren«, der mittels Zäunen abgetrennten Fastnachtsfeierzone auf dem Kornmarkt und in der Rossstraße, wird ausgelassen gefeiert. Neu in diesem Jahr: »Das vom Verein Kreiznacher Narrefahrt zusammen mit Polizei und Feuerwehr erarbeitete Sicherheitskonzept sieht vor, dass der Einlass in den Narrenkäfig erst für Personen ab einem Alter von 16 Jahren zugelassen ist«, so die Narrefahrt-Vorsitzende Cornelia Christmann-Faller. Besucher müssen am Einlass den Ausweis vorzeigen. Mehr zum Narrenkäfig, zur Narrefahrt und zu weiteren Karnevalsumzügen lesen Sie in unserer Printausgabe von dieser Woche.


Meistgelesen