Robert Syska

"After Work"-Marktvergnügen: Startschuss für den Feierabendmarkt

Bad Kreuznach. Marktatmosphäre, Wein und Musik: Ein Feierabendmarkt soll ab morgen jeden Donnerstag die Bad Kreuznacher Innenstadt beleben.

Bilder
Video
Zunächst bis zu den Sommerferien soll der Feierabendmarkt jeden Donnerstag zwischen 16 und 20 Uhr Besucher in die Innenstadt locken. Dann wird evaluiert und - so die Hoffnung - weitergemacht.

Zunächst bis zu den Sommerferien soll der Feierabendmarkt jeden Donnerstag zwischen 16 und 20 Uhr Besucher in die Innenstadt locken. Dann wird evaluiert und - so die Hoffnung - weitergemacht.

Foto: Robert Syska

Wer sehnt sich nach mittlerweile zwei Corona-Jahren nicht nach Gelegenheiten, unbeschwert beisammen zu sein? Und auch die Innenstadt kann nach den Corona-Einschränkungen Belebung vertragen. Der "Feierabendmarkt", der ab morgen zunächst bis zu den Sommerferien jeden Donnerstagabend Besucher*innen auf den Kornmarkt locken soll, will diese zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Bei einem leckeren Gläschen Nahewein von wöchentlich wechselnden Winzern können Feierabendmarkt-Besucher kleinere Einkäufe erledigen, Künstler und Musiker aus der Region sorgen für die passende Unterhaltung.

Das Konzept des Marktes haben der Wirtschaftsförderungsausschuss, das Amt für Wirtschaftsförderung, Weinland Nahe, die GuT und die Aktion "Wir sind Kreuznach" gemeinsam aus der Taufe gehoben. Der Feierabendmarkt soll dabei nicht in Konkurrenz zum Wochenmarkt treten, der dienstags und freitags an gleicher Stelle stattfindet, betont Wirtschaftsdezernent Markus Schlosser. Vielmehr soll der Feierabendmarkt einen zusätzlichen Anreiz schaffen, Handel und Gastronomie in der Innenstadt zu besuchen. Das Angebot der Marktbeschicker ist deshalb kleiner, das kulturelle Angebot dafür größer. "Genuss und geselliges Beisammensein stehen im Vordergrund", bekräftigt auch GuT-Geschäftsführer Michael Pohl. Geöffnet sind die Stände des kleinen Feierabendmarktes auf dem Kornmarkt jeweils von 16 bis 20 Uhr. Zum Auftakt ist am 5. Mai das Rümmelsheimer Weingut Otto Schäfer mit seinem fahrbaren Weinstand zu Gast auf dem Kornmarkt. In den kommenden Wochen sind dann Das Langenlonsheimer Weingut Johannes Haas (12. Mai) und das Weingut Sitzius aus Bosenheim (19. Mai). Fürs Marktambiente sorgen zum Auftakt ein Wurst- und Schinkenstand, ein Obst- und Gemüsehändler und ein Florist. Dazu gibt's eine Gin- und Cocktailbar, Flammkuchen von Thorsten Herrmann ("S' Herrmännsche) und Kunst(-handwerk) von den Künstlern Achim May, Melanie Weis und dem Metallbauunternehmen Lorenz. Außerdem sollen Musiker, Bands und DJs für den Markt gewonnen werden.

Weitere Beschicker gesucht:

Weitere Marktbeschicker, Musiker, Bands und Künstler, die an einer Teilnahme am neuen Feierabendmarkt interessiert sind, erhalten weitere Informationen bei der Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung. Ziel der Veranstalter ist es, möglichst an jedem Donnerstag bis zu den Sommerferien Livemusik auf dem Kornmarkt präsentieren zu können. Weitere Informationen gibt es via E-Mail an: wifoe@bad-kreuznach.de