Robert Syska

Augusta Klinik stellt zum Jahresende den Betrieb ein

Bad Kreuznach. Die Augusta Klinik in der Bad Kreuznacher Kurhausstraße stellt zum 31. Dezember dieses Jahres nach über 65 Jahren den Patientenbetrieb ein.

Bilder
Nach 65 Jahren stellt die Klinik am 31. Dezember den Patientenbetrieb ein.

Nach 65 Jahren stellt die Klinik am 31. Dezember den Patientenbetrieb ein.

Foto: Augusta Klinik

Dies gab Geschäftsführerin Laura Kügelchen-Geppert am gestrigen Donnerstag bekannt. Sie hatte im März 2021 in vierter Familien-Generation die Geschäftsführung der Rehabilitationsklinik mit dem Schwerpunkt Orthopädie und Rheumatologie übernommen, nachdem ihr Vorgänger und Vater Olaf Kügelchen-Geppert plötzlich und unerwartet verstarb.

»Die immer noch andauernde Pandemie, die wachsenden Kosten in allen Bereichen sowie ein drastischer Fachkräfte- und Pflegemangel ermöglichen perspektivisch keine wirtschaftliche Weiterführung des Klinikbetriebs«, begründete Kügelchen-Geppert den Entschluss. Man habe sich daher nach intensiver Prüfung der Chancen und Risiken der Klinik sowie der gesamten Reha-Branche zu diesem Schritt entschlossen.

»Ich bin wahnsinnig stolz auf das gesamte Augusta-Team und habe die Zusammenarbeit und Unterstützung über alle Maßen geschätzt, weshalb ich diesen Schritt sehr bedauere«, so die Geschäftsführerin. »Mein ganzer Dank gilt meinem Team und meiner Familie, die mich in den letzten anderthalb Jahren unglaublich unterstützt haben.«


Meistgelesen