Robert Syska

Bad Kreuznach: Corona-Protestler "spazieren" trotz Verbot

Auch am vergangenen Montag gingen in der Bad Kreuznacher Innenstadt trotz Verbot wieder zahlreiche Gegner*innen der Corona-Maßnahmen "spazieren".
Bilder

Foto: Pixabay / Symbolbild

Bad Kreuznach. Eine mittlere dreistellige Zahl von Personen versammelte sich nach Angaben der Polizei an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet, um auf unterschiedlichen Routen ihren Unmut über die Corona-Maßnahmen kundzutun. Die Stadt hatte die Proteste aufgrund der zahlreichen Verstöße gegen die Masken- und Abstandspflicht bei früheren "Spaziergängen" untersagt. Die Polizei kontrollierte deshalb insgesamt 78 Personen und leitete Verfahren wegen Verstößen gegen das Versammlungsgesetz und die Corona-Bekämpfungsverordnung ein. Die Kontrollen verliefen laut Polizei weitgehend friedlich. In zwei Fällen wurden Strafanzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung erstattet.