Robert Syska

Bad Kreuznach feiert den Europatag

Bad Kreuznach. Gemeinsam für den Frieden: Nach zwei Jahren Corona-Pause wird am kommenden Montag, 9. Mai, auf dem Kornmarkt wieder der Europatag gefeiert.

Bilder
OB Dr. Heike Kaster-Meurer und alle die Organisatoren und Mitwirkenden freuen sich auf den Europatag am 9. Mai auf dem Bad Kreuznacher Kornmarkt.

OB Dr. Heike Kaster-Meurer und alle die Organisatoren und Mitwirkenden freuen sich auf den Europatag am 9. Mai auf dem Bad Kreuznacher Kornmarkt.

Foto: Stadt Bad Kreuznach

Die Veranstaltung beginnt um 12 Uhr auf dem Kornmarkt. Die Gäste erwartet unter anderem eine Ansprache der Oberbürgermeisterin, Schülerstimmen zu "Warum Europa so wichtig ist", eine Videobotschaft aus der Partnerstadt Bourg-en-Bresse sowie Interviews und Statements zum Thema "Europa" auf der Bühne und im Publikum. Verschiedene musikalische Beiträge von den Gymnasien, Tanz und Gesang von Schülerinnen und Schülern der Waldorfschule sowie eine Mitmach-Performance "Steh auf für Europa" sind weitere Programmpunkte. Gestaltet wird das Programm des Europatags von den drei Bad Kreuznacher Gymnasien, der Stadtverwaltung, der freien Waldorfschule Bad Kreuznach und der Gewobau Bad Kreuznach.

Nach dem ersten offiziellen Teil geht es nach einer kurzen Pause mit einem Benefizkonzert weiter: Gespielt werden französische Chansons (Hanel-Neu, Hendrik Ritter), Rock Classic (Achim Kliebsch und Axel Hahn), Rock Pop & Schlagzeugsolo (Schülerband ehemalige Rock AG), Evergreens, Jazz & Popmusik (Röka Big Band) sowie Rock der 70er-Jahre (Röka Lehrerband). Während der Veranstaltung gibt es eine Spendenaktion zugunsten der Flüchtlingshilfe Bon-Café.

"Mit der Europäischen Union verbinden wir Wohlstand und Freiheit. Leider werden heute jahrzehntealte Allianzen zunehmend infrage gestellt. Gleichzeitig steht die EU vor Herausforderungen bisher nicht gekannten Ausmaßes - allen voran der schreckliche Krieg in der Ukraine. Aber auch der antieuropäische Populismus, der Umgang mit den Migrationsentwicklungen, die sozialen Folgen der Pandemie und der Klimawandel sind Probleme, die wir nur gemeinsam meistern können", betont Kaster-Meurer die Bedeutung der Europäischen Gemeinschaft. Die Oberbürgermeisterin wirbt bei den Bürgerinnen und Bürgern um eine rege Beteiligung am Europatag und die Unterstützung der Spendenaktion. Zugleich dankt sie allen Mitwirkenden, den vielen Schülerinnen und Schülern für das große Engagement, das ein solch umfassendes Programm zum Europatag ermöglicht.