kb

Brand in Restaurant: Salinenstraße für zwei Stunden gesperrt

Ein Brand im Restaurant Da Vinci in der Innenstadt von Bad Kreuznach hat am Sonntag einen hohen Sachschaden verursacht. Der Sachschaden wird auf rund 75 000 Euro geschätzt. Während des Löscheinsatzes musste die Salinenstraße für zwei Stunden komplett gesperrt werden.
Bilder
Das Restaurant erlitt einen erheblichen Brand- und Rauchschaden und kann auf eine längere Zeit nicht mehr genutzt werden. Foto: Feuerwehr Bad Kreuznach

Das Restaurant erlitt einen erheblichen Brand- und Rauchschaden und kann auf eine längere Zeit nicht mehr genutzt werden. Foto: Feuerwehr Bad Kreuznach

Die Brandursachenermittler der Kriminalinspektion Bad Kreuznach stellten inzwischen fest, dass der Brand "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" auf einem Sideboard durch einen technischen Defekt eines dort befindlichen Ladegerätes verursacht wurde. Andere Brandursachen hätten vor Ort ausgeschlossen werden können. Am Sonntag, 24. Oktober, meldete gegen 10.12 Uhr ein Passant der Feuerwehr die Wahrnehmung eines Brandgeruchts vor dem Restaurant in der Salinenstraße in Bad Kreuznach. Der Einsatzleiter der Feuerwehr stellte fest, dass der Gastraum des Restaurants stark und schwarz verraucht war. Er erhöhte sofort die Alarmstufe und ließ alle Löschbezirke der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kreuznach nachalarmieren. Drei Personen wurden aus dem Gebäude geführt. Über die Tür in der Passage zu dem Restaurant, wurde sich Zugang verschafft. Ein Trupp unter Atemschutz ging mit einem C-Rohr vor und bekämpfte das Feuer im sehr stark mit Wärme und Brandrauch beaufschlagten Gastraum zügig mit wenigen hundert Liter Wasser. Personen befanden sich nicht in dem Gastraum. Die Räume wurden mit einem Belüftungsgerät entraucht. Zwei weitere Trupps unter Atemschutz halfen beim Ausräumen des Brandgutes und bei der Kontrolle der mit Rauch beaufschlagten Gebäude. Die Erkundung des Nachbargebäudes ergab, dass im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss eine Verrauchung vorhanden war. Auch hier wurden Belüftungsmaßnahmen mit einem weiteren Lüfter vorgenommen. Das Restaurant erlitt einen erheblichen Brand- und Rauchschaden und kann derzeit auf eine längere Zeit nicht mehr genutzt werden. Personen kamen keine zu Schaden. Die Salinenstraße wurde während des Einsatzes von der Polizei komplett gesperrt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird nach derzeitigem Stand auf ca. 75.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Erforschung der Brandursache übernommen. Diese ist bisher noch unklar. Bei dem Einsatz waren mehr als 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Polizei sowie des Rettungsdienstes im Einsatz.