kb

Braunschweiger Jugendkantorei in der Pauluskirche zu Gast

Am Samstag, dem 25. Juni, ist die Braunschweiger Jugendkantorei in der Pauluskirche in Bad Kreuznach zu Gast. Der aus Bad Kreuznach stammenden Chorleiter Gerd-Peter Münden bringt die Kantorei in seine alte Heimat und hat großartige Chormusik im Gepäck. Berühmte Werke wie das Abendlied von Rheinberger und der 2. Psalm „Warum toben die Heiden“ von Mendelssohn stehen auf dem Programm.
Bilder

Daneben werden auch Kompositionen von Münden selbst, sowie weitere zeitgenössische Werke zu hören sein. Kantorin Elke Lindemann und Domkantor Gerd-Peter Münden leiten seit über 15 Jahren die Jugendkantorei als Team. Beide begleiten die etwa 60 jungen Sängerinnen und Sänger in die Pauluskirche. Die meisten Sängerinnen und Sänger der Jugendkantorei sind seit dem Vor- oder Grundschulalter in der Braunschweiger Domsingschule dabei und haben die Jungen- bzw. Mädchenkantoreien und Kurrenden durchlaufen. Die Jugendkantorei singt Musik aller Stilepochen von der Bachkantate bis zum Musical mit einem Schwerpunkt auf anglikanischer Kirchenmusik. Die Sängerinnen und Sänger kommen zweimal in der Woche zusammen, zu einer Stimmprobe und einer Gesamtprobe. Das Sommerkonzert steht unter dem Titel „Chormusik aus Barock, Romantik und Moderne“ und verspricht hochwertigen Chorgesang, dargeboten von jungen Stimmen und dirigiert von zwei erfahrenen Chorleitern. Eintritt: 10 € / ermäßigt 5 €