rs

Corona-Krise: Online-Fragestunde für Kulturschaffende

Im Rahmen einer Streaming-Konferenz beantwortet Kulturminister Prof. Dr. Konrad Wolf am morgigen Freitag, 17. April, ab 17 Uhr, mit Experten von Arbeitsagentur und ISB Fragen der rheinland-pfälzischen Kulturschaffenden. Schon jetzt können Fragen via E-Mail eingereicht werden.
Bilder
Symbolbild: Unsplash

Symbolbild: Unsplash

Zusammen mit Kulturberater Dr. Björn Rodday, Oliver Reis (Bundesagentur für Arbeit) und Folker Gratz (Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz),  wird der Minister an einer gestreamten Videofragestunde teilnehmen. Das Angebot wird sowohl über den Youtube- (youtube.de/mwwk) als auch den Facebook-Kanal (facebook.com/MWWKRLP) des Ministeriums abrufbar sein.

Jetzt schon Fragen stellen

Es besteht bereits jetzt die Möglichkeit, Fragen für Freitag an die Fachexperten und den Minister zu senden. Eingereicht werden können diese über fragen@mwwk.rlp.de und die Social Media Kanäle. Ebenso besteht die Option, freitags während der Konferenz Fragen und Kommentare unter den Livestream zu posten. „Mit unserer gestreamten Videokonferenz und der Möglichkeit, Fragen zu stellen, wollen wir möglichst viele Kulturschaffende erreichen. Durch das erweiterte Expertengremium soll am Freitag eine breite Fachexpertise geboten werden. Wir freuen uns, wenn die rheinland-pfälzische Kulturszene dieses Angebot nutzt und laden dazu auch ein. Schicken Sie uns Ihre Fragen und lassen Sie uns gemeinsam Lösungen für Probleme finden“, so Wolf. Weitere Informationen zur Grundsicherung und den Soforthilfen finden sich in den FAQs bei www.corona.rlp.de unter dem Schlagwort „Kultur“.